Lalylala Buchbesprechung
BUCHBESPRECHUNG

Lalylala’s Beetles, Bugs and Butterflies

A Crochet Bedtime Story of Tiny Creatures and Big Dreams

Eine gehäkelte Geschichte über winzige Wesen, saftige Wiesen und bunte Blumen, über den Kreislauf des Lebens und das Erwachsenwerden, über die Schönheit im Auge des Betrachters, und über die Macht der Träume… das allererste, lang und ungeduldig erwartete Buch von Puppendesignerin und Allround Talent Lydia Tresselt ist endlich da!
DIE GESCHICHTE

Illustratorin und Puppendesignerin Lydia Tresselt – mehr Infos zur Autorin folgen weiter unten – entführt uns mit Charme und Zauber in eine Welt der Winzigkeit, wie wir sie so noch nie gesehen haben. Einzigartige Raupen verwandeln sich vor unseren Augen zuerst in Puppen, und im nächsten Schritt in wunderschöne, farbenprächtige Schmetterlinge, Motten und Käfer. Mit Lupe und Fernglas bewaffnet, tauchen wir ein in ein aufregendes Abenteuer rund ums Erforschen und Entdecken der verborgenen Insektenwelten.

Wer denkt, dieses Buch wäre dabei schlicht eine Ansammlung von Häkelanleitungen, der liegt natürlich meilenweit daneben! Die ersten knapp 50 Seiten begleiten wir ein kleines Insekt, das sich zuerst von einem Ei in eine Raupe verwandelt. Unglücklich über ihr Raupendasein, macht sie sich auf den Weg  hinaus in die Welt, und erlebt allerhand spannende Abenteuer.

Lalylala Venus Flytrap

Sie begegnet einer Rennschnecke, und muss erschrocken zusehen, wie eine gerade gechlüpfte Fliege von einer fleischfressenden Pflanze (selbstverständlich ebenfalls in gehäkelter Form) gefressen wird. Hautnah erleben wir ihre neu geschlossenen Bekanntschaften mit einem Marienkäfer und einem Hirschkäfer mit, bis dann ein grosses Ereignis das Leben der Raupe selbst ganz gründlich auf den Kopf stellt…

Tja, was genau passiert, verrate ich euch hier natürlich nicht! Aber ich geb euch einen Tipp: im folgenden Bild, wie auch auf der Rückseite des Buches, wird das Geheimnis ein kleines Stück weit gelüftet:

Lalylala Verwandlung
Lalylala Buch Rückseite
DIE ANLEITUNGEN

Alle Anleitung sind sehr ausführlich geschrieben und gut bebildert. Jede Runde, Reihe und Masche, wird genau angeführt. Spezielle Tipps und Tricks sorgen dafür, dass jede Kreatur ganz bestimmt perfekt gelingt. Den Schwierigkeitsgrad würde ich auf einer Skala von 1 – 10 Stufen, wobei 1 für leicht und 10 für schwierig steht, etwa bei Stufe  3 einordnen. Ein blutiger Anfänger wird sich eventuell schwer tun – wer aber die Grundmaschen halbwegs beherrscht, und dazu vielleicht noch die 15 Seiten Hilfestellungen im Buch durchgeht, sollte die kleinen Insekten alle rasch und problemlos nachhäkeln können. Auch das Zusammennähen der Einzelteile ist gut beschrieben, und humorvoll bebildert. Schnecken geben und zwischendurch Tipps, und Blattläuse verraten ihre geheimen Tricks.

Doch hier fangen die Schwierigkeiten an. Es geht nämlich darum, eine Figur auszuwählen, mit der man anfängt – und das stellt sich als viel schwieriger heraus, als es klingt. Die Auswahl an Möglichkeiten ist schwier unendlich, da viele der Teile, wie zB. die Flügel samt Gürtel, abnehmbar, und somit fast beliebig untereinander kombinierbar sind. So wird aus dem Marienkäfer durch neues Mäntelchen + Geweih (also mit wenig Aufwand) ruck-zuck ein majestätischer Hirschkäfer, und der Zitronenfalter ist im Nuh in ein schillerndes Tagpfauenauge verwandelt.

Lalylala Falter

Ich habe mich letztlich für die kleine Motte entschieden. Schon als Kind hatte ich einen Hang zu seltsamen Tieren, die Erwachsene ganz furchtbar abstossend fanden. Silberfische und Motten gehörten definitiv zu meinen Lieblingen, für mich waren es eben Haustiere wie Hunde oder Fische auch! Also die Motte.

Meine Variante hab ich natürlich wieder einmal – ja ich weiss, ich kanns nicht lassen –  in meinen ganz persönlichen Farbtopf getaucht, und siehe da, sofort kam mir wieder eine Idee für meine neue Amigurumi Puppe: Mora, das Mottenmädchen. Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack der beiden, Mora und ihrer Haustiermotte. Die Anleitung der Puppe wird demnächst in meinem Etsy Shop erhältlich sein.

Mora das Mottenmädchen + Lalylala Motte

Kleine Extras runden die Geschichte ab – so kann zB. die fleischfressende Pflanze aus der packenden Einstiegsgeschichte als Aufbewahrungstäschchen für diverse Häkelinsekten (oder auch fürs Häkelzubehör) nachgehäkelt werden. Selbst für die kleinen Blattläuse, die uns durch das gesamte Buch begleiten, und hin und wieder ihre lehrreichen Kommentare zum Thema Insekten einwerfen, gibts es eine Anleitung!

Blattlaeuse
ÜBER DIE AUTORIN

Wer Amigurumis liebt, der kann an ihr gar nicht vorbeikommen: die sympathische und umtriebige Lydia Tresselt, die sich unter dem Label „Lalylala“ bereits seit 2011 voll und ganz dem Thema Häkeln und Amigurumi Design gewidmet, bietet in ihren zahlreichen Online Shops Häkelanleitungen für Jedermann in dititaler Form an. Alle Anleitungen sind  einfach und verständlich verfasst, und mit zahlreichen Bildern unterlegt. Masche für Masche, Runde für Runde sind exakt und genau niedergeschrieben, und so eignen sich die ausgezeichneten Anleitungen auch für Anfänger und leicht fortgeschrittene Häkler sehr gut.

Obwohl sie ein wenig schüchtern ist, und sich nur selten vor der Kamera zeigt, lässt Lydia uns durch ihre zauberhaften Figuren teilhaben an ihrem Leben in Lalylaland, dem von ihr kreierten Universium, dem all die wunderbaren Schöpfungen der Designerin entstammen. Hin und wieder können wir sogar einen Blick auf ihren kleinen Sohn erhaschen, der sie zu all den tollen Projekten inspiriert.

Lalylala Lydia
KAUFINFO
ISBN13: 9781446376317

Das Buch umfasst 128 Seiten, ist im britischen Verlag „Sew and So“ erschienen, und ist sowohl als Hardcover Version als auch als Kindle Version in englischer Sprache erhältlich. Die einzelnen Anleitungen aus dem Buch stehen ausserdem als Pdf Dateien zum sofortigen Download in unzähligen Sprachen zur Verfügung (zB. Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Schwedisch und Spanisch). In Lydias Etsy Shop gibt es ausserdem derzeit auch die Möglichkeit, das Buch in einer wunderschönen, handverpackten Geschenkvariante zu erstehen.

Lalylala Book
Shop auf Amazon

Hardcover Version , nur Englisch
Kindle Version , digitale Fassung, nur Englisch

Lalylala Book, giftwrapped
Shop auf Etsy

Hardcover Version nur Englisch,  derzeit optional auch mit Geschenkverpackung erhältlich.

Lalylala singel digital patterns
Shop digital auf Etsy

Einzelanleitungen , als digitaler Pdf Download, in den Sprachen DE, EN, FR, IT, NL, SV, ES

♥ ZEIG DEIN BILD ♥

Wenn du selbst schon eine Figur aus dem Buch nachgehäkelt hast, dann teile es unbedingt mit dem Hashtag #lalylalabuch . Die schönsten Bilder kommen dann (natürlich nur mit deinem Einverständnis) in eine Bildergalerie unter diesem Blogeintrag.

2 Kommentare
  1. Polaripop says:

    Ja du hast recht – es wäre schön, wenn es die Geschichte auch auf Deutsch gäbe. Hast du schon gesehen? Bei meinem Kinder- und Häkelbuch „NEIN sagen mit der NONOs Häkelbande“ ist es genau ungekehrt. Zuerst kommt eine deutsche Version (da fühl ich mich sattelfest), danach erst veröffentliche ich auch eine englische Version.

  2. Andreas says:

    Schade das mein Englisch sehr schlecht ist. Von daher wäre es Super wenn dieses Liebevolle Buch mit Sorgfalt in Deutsch übersetzt werden würde. Die Einzelanleitungen gibt es zwar in Deutsch, jedoch die liebevolle Geschichte nicht.

    L.G Andreas

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

JETZT TEILEN!